Kleiner Kurzurlaub nahe Fehmarn - Fangberichte und alles um das Thema Angeln - Homepage Fishzilla

Homepage über das Angeln von einem Kajak
Homepage über das Angeln von einem Kajak
Logo Fishzilla
Direkt zum Seiteninhalt

Kleiner Kurzurlaub nahe Fehmarn

Homepage Fishzilla
Herausgegeben von in Fangbericht ·
Tags: OstseeFehmarnSchleppangelnHornhechteDorschKöhlerMeerforelle
Letztens hatten wir ein verlängertes Wochenende nahe Fehmarn nahe Großenbrode gehabt.
Schnell den Schwertransporter aufrüsten und ab zur Küste.



Geplant war schleppen auf Mefo, Dorsch und Köhler bis der Arzt kommt.
Unsere Hoffnungen lagen darin, dass die Hornhechte noch nicht so sehr aktiv sind.

Kaum angekommen, haben wir schnell die Sachen verstaut und sind erst einmal per Wathose zu unseren Strand.



Schon die ersten Würfe brachten unsere Befürchtung, dass die Hornhechte doch schon unterwegs sind.
Und das in erstaunlich guter Größe.



Zwischendurch konnten wir dann auch mit den SOT’s zum Schleppen auf’s Wasser.
Anfangs lief alles nach Plan.



Hin und wieder kamen dann die Fische ans Band und ich konnte die Hornhechte recht erfolgreich unterschleppen.



Doch der richtig gewünschte Erfolg sah gedanklich anders aus.
Zudem nervte der immer stärker werdende Wind in der Stärke in Böen 5-6 bft.



So mussten wir dann wieder Landschichten einplanen und mit der Spinne am Strand unser Glück versuchen.
Da fingen wir dann auch Hornhechte, leider blieb dafür die Meerforelle aus.
Raps und Hornhechte sind wie Mentos und Cola.



Die Tage vergingen wieder im Fluge.
Mal im Norden der Insel geangelt, dann wieder westliche Seite usw.
Hier schlecht zu sehen, aber Westermarkelsdorf war voll mit anderen Anglern.



Trotz allem war das Wetter, bis auf dem Wind auf unserer Seite und ich kann mich im Nachhinein nicht beklagen.
Außer, die Rückfahrt.
Nur Stau. Gequälte 4,50 Stunden von Fehmarn nach Hause……na danke.






Kein Kommentar

Ende Schonzeit Meerforelle
Zurück zum Seiteninhalt